Sanitätshunde
sani


Grundlagen

Der Sanitätshund ist die älteste Art ausgebildeter und eingesetzter Rettungshunde. Mittels Bringsel am Halsband hängend, durchsucht der Sanitätshund in Revierarbeit das Gelände nach verletzten oder vermissten Personen. Im ersten Weltkrieg war er der ideale Gehilfe des Sanitätssoldaten, weshalb er auch diesen Namen erhielt.
 
Der Sanitätshund im Sportbereich hat die Aufgabe in unübersichtlichem Gelände 3 sitzende oder liegende Personen und einen Rucksack oder ein Kleidungsstück zu finden. Auf Anweisung des Hundeführers hat der Hund das Revier systematisch in schneller Gangart abzusuchen. Wird er fündig kommt er mit dem Bringsel im Fang zum Hundeführer zurück. Dieser nimmt den Bringsel ab, schickt den Hund zum Gefundenen zurück, der Hund legt sich dort ruhig hin und wartet auf den Hundeführer.

Es ist ratsam, den Junghund schon früh an den Wald zu gewöhnen. Die Disziplin „Revier“ des Sani Hundes ist am schönsten mit Kontakt- und Apportierfreudigen Hunden aufzubauen, welche gerne Menschen aufspüren. Dabei wird einem klar, dass das Sani Training eine ausgesprochene Teamarbeit ist, das heisst auch, für alle anderen Trainingskameraden zur Verfügung zu stehen. Die Bereitschaft für das Sani Training setzt aber auch einen recht beachtlichen Zeitaufwand voraus, welches der Hund auch mit freudigem Arbeiten dankt.
 

Anforderungsprofil Hund 

Einem lauffreudigen Hund  macht die Revierarbeit richtig Spass. Er sollte menschenfreundlich sein und eine gute Wesensart (keine Aggressivität) aufweisen. Ein Grundgehorsam sollte vorhanden sein und das Apportieren sollte ihm Freunde bereiten. 

Trainingsaufwand

Um eine SanH-Prüfung absolvieren zu können, genügt es nicht, nur einmal wöchentlich ein Training zu besuchen. Besonders bei einem Hund welcher frisch aufgebaut werden muss, ist es sehr wichtig auch ausserhalb der ordentlichen Trainings zu üben.

Trainingsplan

Wir trainieren jeweils am Sonntagmorgen ab 08.30 Uhr je nach Bedürfnis im Waldrevier und auf dem Übungsplatz des KV Wengi. Das Unterordnungstraining findet am Freitagabend auf dem Trainingsplatz des KV Wengi statt.

Unser hoch motiviertes Team um unsere Übungsleiterin Rachel Lohm würde sich sehr freuen dich in unserer Gruppe begrüssen zu können. Melde dich bei mir. Um erste Eindrücke zu erhalten, besuchst du uns während 2 - 3 Trainings, um dich danach zu entscheiden, ob du einen Sanitätshundekurs absolvieren möchtest.

Administratives

  • Ein Sanitätshundekurs dauert 6 Monate. Die Kurskosten betragen Fr. 200.-.
  • Nach Ablauf des Kurses kannst du dich entscheiden, ob du dem Verein beitreten (Mitgliederbeitrag zur Zeit Fr. 80.--) oder erneut einen Kurs besuchen willst. 
  • Bei Verhinderung werden keine Kurskosten zurückerstattet. 
  • Einen Prüfungszwang besteht nicht.
  • Es versteht sich von selbst, dass der Hund versäubert zum Training erscheint.
  • Es ist wünschenswert, dass die Trainingseinheiten regelmässig besucht werden und die Zeit dafür eingeplant wird.

 

Bei Fragen stehe ich gerne jederzeit zur Verfügung. 

 
 
Koordination Sanitätshunde